BayWa Technik 2018-04-09T11:31:51+00:00

Business Case

Ersatzteillogistik für BayWa Technik

Die Herausforderung

Bis 2015 versorgte BayWa Technik seine Werkstätten aus einem Logistik-Center mit 4.000 qm und aus extern angemieteten Lagerstandorten mit insgesamt 5.000 qm in Schweinfurt. Aufgrund der begrenzten Kapazitäten war auch das zentral vorrätige Produktspektrum eingeschränkt. Viele Produkte mussten dezentrale in den Werkstätten in der Fläche gelagert und vorgehalten werden. Die übergeordnete Planung und Disposition der Bestellungen und die Versorgung aus dem Lager, zwischen den Werkstätten und über Einzelbestellungen bei den Lieferanten waren eine tägliche Herausforderung.

Die Lösung

  • Installation der zentralen Logistikplattform für das Ersatzteilgeschäft in Röthlein
  • Zentrale Steuerung der Beschaffung, der Lagerung und des Versands
  • Aufbau einer produktspezifischen Lagerstruktur mit Blocklagerbereich, Palettenhochregallager, Schwerlastregal und Automatiklager (AKL mit Shuttle-System)
  • Automatisierung der Arbeitsplätze im Wareneingang, in der Kommissionierung und im Versand
  • Vorbereitung für die Geschäftserweiterung mit größerem Produktspektrum und höherem Auftragsvolumen durch Flächenerweiterungspotential, Installation flexibler Arbeitsbereiche und Doppelnutzung der Arbeitsplätze für Wareneingang und Warenausgang
  • Direkte Anbindung an Speditions-, Paket- und Express-Dienstleister mit mehrmals täglichen Abholzeiten und rollierendem Austausch von Ladeeinheiten

Das sagt der Kunde:

„Innerhalb des BayWa-Konzerns ist die Sparte Technik einer der bedeutenden Geschäftsbereiche und eine wesentliche Säule der Unternehmensstrategie. Von der Beratung, dem Verkauf und dem Service von landwirtschaftlichen Maschinen sind wir der Partner von Land- und Forstwirten, von Kommunen und Behörden, sowie von Lohnunternehmern. Aber auch für Privatpersonen haben wir Maschinen und Produkte der Forst- und Gartentechnik im Programm.

Wir haben ein eigenes Service- und Werkstattnetz mit über 400 mobilen Servicefahrzeugen und rund 200 Werkstätten. Einen Großteil der Lagerung und die logistische Versorgung der Werkstätten mit Originalteilen, Ersatz- und Verschleißteilen sowie mit Zubehör erledigt für uns die Röthlein Logistik GmbH. Viele Ersatzteile werden von dort aus tagtäglich an unsere Technikstandorte geliefert. Mit dem Neubau in Röthlein hat das Ersatzteilgeschäft eine neue Dimension erreicht. Wir konnten unser Teilespektrum erweitern und die Lieferperformance enorm steigern. Die Zusammenarbeit mit RöthLog ist für uns die richtige Entscheidung. Wir sind gerüstet für unsere Wachstumspläne und für die Zukunft.“ 

Armin Kolditz, Leiter BayWa Technik